TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

wB vs Heidmark 29:14

Souveräner Start-Ziel-Sieg - 29:14 (14:7)

Die Bothfelder Ziegen zeigten am Sonntagmittag eine souveräne Vorstellung am heimischen Hintzehof und gewannen das Spiel gegen die HSG Heidmark verdient mit 29:14. Mit diesem Sieg konnte man sich in der Tabelle an den Gästen vorbei schieben und bekleidet derzeit Platz 4 in der Vorrunde zur Oberliga.

Vor dem Spiel waren sich alle Beobachter einig: Heute wird es ein enges Match, in dem die Tagesform sowie die Anzahl der Fehler über den Sieger entscheiden wird. Nach 8 Spielminuten war allerdings klar: Der Sieg geht nur über Bothfeld! Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits eine erfolgreiche Abwehr gespielt und erst ein Gegentor zugelassen. Beim 5:1 für die Ziegen gab es die folgerichtige Auszeit der Gäste. Aber die mannschaftliche Abwehrarbeit inklusive herausragenden Torfrauen war an diesem Nachmittag einfach nicht zu überwinden. In der Folge wurde der Vorsprung konstant zur 14:7 Halbzeitführung ausgebaut.

Auch im zweiten Spielabschnitt hatten die Bothfelder B-Mädels in der Abwehr alles im Griff. Nahezu jede gefährliche Situation wurde zeitnah unterbunden und wenn nicht, dann waren die beiden Torfrauen (Mimi und Maike) einfach überragend. Durch das Bewusstsein einer guten Abwehr konnten wir uns im Angriff die ein oder andere Auszeit nehmen und z.b. 10 Minuten kein Tor werfen. Doch auch das machte heute keinen Unterschied im Kräfteverhältnis aus. Als der Bann gebrochen war konnten Theresa und Jelle alleine 7 Tore in Folge werfen und endgültig den Sack zumachen (22:8; 35 Min). Das Ende war dann ein ordentliches Kräfte sparen für das anschließende A Jugend Spiel, bei dem dann auch gleich wieder 6 Akteure der B Jugend aktiv waren.

Und am Ende wurde dann auch endlich gejubelt! Eine tolle Mannschaftsleistung bei der jeder wirklich seinen Teil beitragen konnte. 

Am 10.11.wartet die nächste Partie auf die Bothfelder Ziegen: Auswärts in Burdgorf. Die dortigen Mädels stehen ordentlich unter Druck, hatten Sie sich doch einen Platz unter den ersten drei vorgestellt. Die Bothfelder sehen dem gelassen entgegen und können auf diesen hervorragenden Leistungen gegen Hess. Oldendorf und Heidmark aufbauen.