TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

Spielberichte Handball

1.mB vs Schaumburg 29:27

1.MJB - HSG Schaumburg-Nord 29:27 (12:13) Heute ging es in ungewohnter Umgebung, der Halle Sahlkamp, gegen die starke Vertretung der HSG Schaumburg-Nord. Wir haben ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, und das wurde es dann auch. Nachdem wir zunächst besser ins Spiel fanden (5:2), wogte die Führung im Verlauf der 1. Halbzeit hin und her; am Ende des ersten Spielabschnitts stand eine 1-Toreführung der Schaumburger auf der Anzeigetafel. Bis zur 45. Minute dann das gleiche Bild, keine der Mannschaften konnte sich auf mehr als ein Tor absetzen. Der gut haltende Gästetorwart wurde von den Bothfelder Jungs zum Helden geschossen und so führte Schaumburg zum ersten Mal mit zwei Toren. Dann rissen sich die Bothfelder aber noch einmal zusammen und kämpften wie die Löwen! Hinten konnten einige Bälle geklaut werden und vorne wurde konzentrierter abgeschlossen - die Folge war eine 2-Toreführung, knapp zwei Minuten vor Schluss. Nachdem Bothfeld abermals den Ball stibitzte, der Schiedsrichter aber putzigerweise auf Ballbesitz Schaumburg entschied, äußerte die Bothfelder Bank ihren Unbill etwas zu laut, was eine 2-Minutenstrafe nach sich zog. Die Gäste nutzten die Überzahl mit einem schnellen Treffer (49.) und verkürzten auf ein Tor. Im Gegenzug konnten wir aber ebenfalls treffen, so dass am Ende ein glücklicher, nicht unverdienter, vor allem aber viel umjubelter Sieg für die Bothfelder Jungs zu Buche stand. Für den TuS spielten: Ciwan 8, Pascal 6/4, Bene 5, Fabi 4, Lenny 2, Nico, Pieti, Stefan, Finn jeweils 1, Mika, Mats und Julius im Tor Der Sieg war deshalb besonders schön, weil Trainer und Mannschaft nach diesem Spiel getrennte Wege gehen. Wegen erheblicher beruflicher Belastung übergibt Holger Senß ab sofort die Verantwortung an Brian Schuldes, der sich netterweise bereiterklärt hat, die Jungs bis zum Saisonende zu trainieren. Als (ehemaliger) Trainer sage ich vielen Dank an alle helfende Hände, die in den letzten vier Jahren mitgeholfen haben, mit diesen tollen Jungs viele tolle Erfolge erreicht zu haben.

2.Herren vs Börde 31:22

Es geht doch…!

Am späten Sonntagabend musste die 2.Herren gegen den Tabellenvorletzten ran. Die Aufgabe war klar – nur mit einem Sieg konnte man den letzten Tabellenplatz verlassen und erfolgreich für die Niederlage im Hinspiel,  Revanche nehmen.

Hochmotiviert ging man also in die Begegnung. Am Anfang tat sich die Zweite aus Bothfeld in der Abwehr noch schwer. Doch beim Stand von 6:6 hatte man sich den Gegner in der Abwehr zurechtgelegt! Sau starke Leistung und ein guter Bruno im Tor brachten den Gegner zur Verzweiflung.

Bis zur Halbzeit erhöhten wir den Spielstand auf 16:10 für uns. Das was sich in den letzten Spielen abzeichnete, die Abwehr stand wie eine Festung und endlich wurden unsere Angriffe mit Geduld und Geschick erfolgreich abgeschlossen. Hierbei zeigte die komplette Mannschaft 110% und belohnte sich immer wieder mit tollen Torabschlüssen!

Weiterlesen...

wB vs Hann.Münden 22:29

Am Sonntag machten wir uns zur Auswärtsfahrt nach Hann. Münden auf. Die dortigen Gastgeberinnen kannten wir bereits aus zwei Begegnungen (Vorrunde zur Oberliga und Qualifikation). Es waren stets ausgeglichene Partien die jeweils die Heimmannschaft gewinnen sollte.

Auch an diesem Tag sollte es so bleiben. Die JSG gewann verdient mit 29:22 (10:10) gegen die Bothfelder Ziegen. Die Bothfelder Mädels zeigten eine couragierte erste Halbzeit und konnten immer wieder auf 2 Tore vorlegen (3:5; 6:8). Doch immer wenn die Chance bestand, die Führung weiter auszubauen, standen wir uns gerade dann selbst im Weg und hatten nicht den letzten Mut, die Tore zu machen. So wechselten die Mannschaft mit einem 10:10 die Seiten.

Weiterlesen...

1.Damen vs Sehnde 29:24

Revanche ist Blutwurst .... oder so ähnlich

Am vergangenen Samstag mussten wir in der Rückrunde bei TVE Sehnde antreten und hatten noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen. Wir fanden die Halle gewohnt rutschig vor und hatten bisweilen auch mit dem festen Stand zu kämpfen. Nichts desto trotz galten gleiche Vorzeichen für alle.

Unser Start war blitzsauber und wir konnten uns aus der offensiven Abwehr heraus schnell über 3:1 und 4:2 auf 9:4 nach ca. 15 gespielten Minuten absetzen. Nach und nach kamen die Gastgeberinnen jedoch immer besser mit unserer Abwehr zurecht und der Überraschungsmoment war dahin. Immer wieder profitierten die Sehnder Mädels von unserer mangelnden Kommunikation und konnten den Rückstand bis zur Halbzeit auf 14:17 verkürzen.

Weiterlesen...

2.mC vs Wettbergen 32:20

32:20 Auswärtssieg für die mC2 in Wettbergen

Von Beginn an waren die Bothfelder Jungs auf wieder Gutmachung für die schlechte Leistung im letzten Auswärtsspiel in Laatzen aus. Das klappte bis zur 14. Minute und dem zwischenzeitlichen Treffer zum 9:3 von Dominki Krahl auch sehr gut. Dann jedoch stellten die Bothfelder ohne ersichtlichen Grund das Verteidigen ein und in der Offensive wurde der Ball zu oft verschenkt. So ging es mit einer 2 Tore Führung (12:10) und etwas hängenden Köpfen, über die letzten schlechten 10 Minuten, in die Pause.

Mit dem Wiederanpfiff war die Mannschaft aber wieder voll bei der Sache und übernahm sofort die Kontrolle über das Spiel.

Weiterlesen...

3.Damen vs Hannover 15:17

3. Damen - Hannover Handball II 15:17 (Halbzeit 9:10)

Stephan hatte vor dem Spiel gewarnt, sich nicht von der Tatsache täuschen zu lassen, dass die Gegnerinnen den vorletzten Tabellenplatz belegten, hatten sie doch die meisten ihrer Spiele nur knapp verloren. Zu Beginn des Spiels sah es allerdings so aus, als müssten sich die Bothfelderinnen keine Sorgen machen. Die ersten Spielzüge klappten, man ging erst mit 2:0, dann mit 3:1 in Führung, und die Hausherrinnen machten, bis auf die Torhüterin, kaum Anstalten, das Spiel in die Hand zu nehmen. Zum Leidwesen der Gäste war es dann aber genau diese Torhüterin, die ein Ausbau der Führung verhinderte, und die mit ihren guten Paraden auch ein positives Zeichen an ihre Mannschaft vermittelte. Zwischen der 10. und der 20. Minute fand kein Wurf der Bothfelderinnen mehr den Weg ins Tor von Hannover Handball, die wiederum mit vier Treffern in Folge das Spiel drehten.

Weiterlesen...

2.Herren vs HSC 20:34

Ohne Angriff, keine Punkte

Das offensichtliche Vorab: Auch das Derby gegen den HSC ging ordentlich in die Hose.

Die Gegner aus dem mittleren Tabellenbereich waren uns eigentlich nur in 2 Bereichen überlegen: Schauspielerische Fähigkeiten und Glück im Abschluss. Denn anders als das Ergbenis vermuten lässte, war die Abwehr über weite Strecken des Spiels sehr gut und ließ nur sporadisch Tore aus dem Spiel zu. Wobei grade der Linksaußen des HSC uns das Leben schwer machte, weil er an diesem Tag einfach nach belieben traf. 
Wir selber konnten das im Angriff wieder einmal nicht von uns behaupten. Immer wieder spielten wir einen richtig guten Ball und konnten den freien Mann finden, doch die Abschlussschwäche der Saison sollte sich auch in diesem Spiel fortsetzen. Egal wer frei vor dem Tor war, die schwachen Torhüter wurden abgeworfen, oder gar das Tor komplett verfehlt. Einen kurzen Gastauftritt hatte am heutigen Tag Paul, der nach seiner Einwechslung direkt eine 2.Welle des Gegner unterbinden wollte und den Gegner stoppte.

Weiterlesen...