TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

2. Faustballwochenende der Feldsaison (w/m U14, M1)

Jugend:

Am Samstag richteten wir einen Doppelspieltag für die männliche und weibliche U14 auf heimischen Rasen aus. Für die Jungs war es der erste Punktspieltag der Saison, die Mädchen traten schon zum zweiten Mal an.

Die Jungs hatten lediglich zwei Spiele, gegen Empelde 1 und 2. Das diese Spiele nicht einfach werden würden, wurde klar, als man den Gegnern gegenüber stand und die körperliche Unterlegenheit deutlich sichtbar wurde. Während wir mit drei U12-Spielern antraten, konnten die Empelder auf ihre eingespielten U14-Teams inkl. Verstärkung vom TKH zurückgreifen.

 

Anfangs noch kämpferisch starteten die Bothfelder ins erste Spiel. Gegen Empelde 2 konnte die Mannschaft teilweise noch mithalten. Als die gegnerische Überlegenheit aber immer deutlicher wurde, schwand die Motivation zusehends. Mit hängenden Schultern und Köpfen ging die Mannschaft ins zweite Spiel gegen Empelde 1. Der Gegner konnte nach Belieben punkten. Lediglich im zweiten Satz zeigten die Jungs, dass sie, wenn sie wollen, auch an schwierige Bälle rankommen können.

Es spielten: Tobi, Felix, Jan-Ole, Curt, Karl

Die Mädchen gingen nach dem ersten Spieltag mit einer weißen Weste und 8:0 Punkten in diesen Spieltag. Gegen Diepenau, TKH, Empelde und Essenrode ließ die Mannschaft auch diesmal nichts anbrennen und steht nun mit 16:0 Punkten an der Tabellenspitze. Dass die Spiele aber alles andere als Selbstläufer sind, zeigte sich immer wieder. So mussten die Mädchen aufgrund von Unkonzentriertheiten einen Satz gegen Empelde abgeben und erkämpften sich gegen Essenrode auch nur ganz knapp einen 2:0 Sieg. Positiv ist hervorzuheben, dass sich die Mannschaft immer wieder selber motiviert und pusht, sodass Rückstände durch kämpferische Leistung immer wieder aufgeholt werden können.

Es spielten: Hannah, Aliya, Jette, Jula, Klara, Paula

 

Männer 1:

Am Sonntag stand der erste Spieltag der Herren in der Verbandsliga Süd an. Bei immerhin trockenem Wetter war es die erste Standortbestimmung nach dem Abstieg in der letzten Saison. Vor heimischer Kulisse hatten sich die Bothfelder viel vorgenommen.

Mit sechs einsatzbereiten und verletzungsfreien Spielern  galt es zunächst gegen Mitabsteiger MTV Diepenau konzentriert zu starten, was auch zunächst gelang. Im Laufe des ersten Satzes gab es dann jedoch immer wieder leichte Fehler im allen Mannschaftsteilen, der Satz wurde aufgrund einer starken Angabe dennoch knapp mit 11:9 gewonnen. Auch der zweite Satz blieb bis zum Schluss äußerst knapp und ging nach einer kuriosen Aktion mit 14:15 an Diepenau, als beim letzten und entscheidenden Punkt nicht alle Bothfelder Spieler ihre Position kannten und Diepenau den Punkt in der daraufhin verwaisten Spieldfeldhälfte machte. So musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Die Bothfelder fingen sich wieder und sicherten sich letztendlich den Sieg mit einem 15:14 in letzten Satz.

Noch euphorisch vom Sieg ging es mit einer Umstellung direkt im Anschluss gegen SV BE Steimbke in die zweite Partie des Tages. Ein insgesamt souveräner Auftritt endete mit einem 11:9 und 11:7 für die Bothfelder, eine Leistungssteigerung war klar erkennbar.

Im letzten Spiel des Tages wartete mit der zweiten Mannschaft vom TK Hannover eine erfahrene Truppe. Nach einer weiteren Umstellung war der erste Satz schwer umkämpft, die starke Abwehr und der ausgefuchste Angreifer des TKH reichten, damit der Satz in der Verlängerung mit 12:14 verloren ging. Im zweiten Satz konnten sich die Bothfelder besser auf den Gegner einstellen und gewannen vor allem durch eine starke Defensivleistung klar mit 11:5. Wieder ging es in den dritten Satz, den besseren Start hatten die Bothfelder. Bis zum 9:7 für Bothfeld sah alles nach einem perfekten Saisonauftakt aus, dann jedoch konnte die Mannschaft, wie schon öfter in der Vergangenheit, nicht den Sack zumachen und verloren schließlich mit 9:11.

Der Spieltag endete mit 4:2 Punkten für Bothfelder, die damit den den zweiten Tabellenplatz belegen. Insgesamt war es ein guter Start in die Feldsaison auf den sich aufbauen lässt.

Es spielten: Mirco, Florian, Frank, Jobst, Sven und Lars