TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

U12 Faustball: Trotz Spielerausfällen zur Landesmeisterschaft

Unsere gemischte U12 startete am Samstag bei der Landesmeisterschaft in Empelde. Im Vorfeld gab es Hiobsbotschaften zweier Stammkräfte, die leider krankheitsbedingt ausfielen. Während Jan-Ole das Bett hütete, schleppte sich Hannah mit uns nach Empelde, wild entschlossen auf jeden Fall zu spielen. Zu Hannah gesellten sich die beiden Tobis, Jula, Paula, Jette und Klara. Die Mannschaft spielte in Gruppe B gegen Ahlhorn, Essel und Huntlosen. Als Minimalziel nahm sie sich den 3. Gruppenplatz vor.

Im ersten Spiel mussten die Jungs und Mädchen gegen den TSV Essel ran. Hannah wurde noch geschont, sodass Jula auf die Angriffsposition rückte. Tobi R. übernahm aus der Mitte heraus die Angabe, Paula und Tobi K. bildeten die Abwehr und Klara übernahm die Position vorne rechts.

Von Anfang an war die Mannschaft leider nicht konzentriert und fokussiert genug. Zu viele individuelle Fehler führten in beiden Sätzen schnell zu Rückständen, die eigentlich nicht notwendig waren, da der Gegner selber nicht überragend spielte. Dies führte aber dazu, dass wir beide Sätze mit 6:11 abgeben mussten. In dem Spiel konnte sich die Mannschaft zumindest einspielen, denn das eigentlich wichtige Spiel war das nächste gegen Huntlosen.

Um die Durchschlagskraft im Angriff zu erhöhen, kam Hannah gegen Huntlosen ins Spiel. Die Abwehr mit den Tobis und Paula stand gut und Jula übernahm den Zweitangriff. Im Verlauf des Spiels merkte man, dass es doch nicht so einfach werden würde, wie gedacht. Der Gegner kam immer irgendwie noch an den Ball heran und schaffte es, ihn immer wieder zurückzuspielen. Da Hannah offensichtlich nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte war, kamen wir nur selten zu kraftvollen Rückschlägen. Es entwickelte sich ein knapper erster Satz, den wir am Ende mit 11:9 für uns entscheiden konnten. Zum zweiten Satz signalisierte Hannah, dass sie nicht weiterspielen könne, sodass wir auf die ursprüngliche Aufstellung aus dem ersten Spiel zurückgreifen mussten. Hier kam dann allerdings Jette für Klara zum Einsatz. Im zweiten Satz schlichen sich wieder mal zu viele individuelle Fehler ein. Woran das lag, ist kaum zu erklären. Vielleicht lag es am Rückstand, der zu Unsicherheiten führte. In der Abwehr trauten sich die Spieler nicht mehr zu, den Ball auch mal mit links zu spielen, im Zuspiel wurde man sich nicht einig und im Angriff fehlte die nötige Durchschlagskraft. Am Ende sah es von außen fast so aus, als müsste Tobi R. alles alleine machen. Er war hinten, vorne, rechts, links – eigentlich überall zu finden. Dass das nicht reichen kann, wurde uns klar vor Augen geführt (6:11). So reichte es gegen Huntlosen „nur“ zu einem Unentschieden. Die Enttäuschung über das Ergebnis war den Kindern deutlich ins Gesicht geschrieben.

Im letzten Spiel gegen den Ahlhorner SV rechneten wir uns keine großen Chancen aus. Möglichst viele Punkte sammeln war die einzige Devise, um noch eine Minimalchance auf den 3. Gruppenplatz zu wahren. Dies gelang auch unglaublich gut. Aus einer sicheren Abwehr heraus kam das Zuspiel, sodass wir immer wieder punkten konnten. Zusätzlich leistete sich Ahlhorn den einen oder anderen Eigenfehler. Letztendlich reichte es im ersten Satz ganz knapp nicht zum Satzgewinn, machte aber Mut auf mehr (8:11). Im zweiten Satz erhöhte der Gegner allerdings den Druck und wir fielen gleichzeitig in alte Muster zurück. Es wurde viel zu wenig gerufen, sodass völlig unnötig mal ein Kurzer durchging, mal eine Vorlage nicht gespielt wurde, mal ein Ball zu viel in der Abwehr durchging. Dies wurde leider bestraft, sodass wir diesen Satz viel zu deutlich abgeben mussten (4:11).

Im Spiel Essel gegen Huntlosen hofften wir auf einen klaren Sieg von Essel, nur so hätten wir noch die Möglichkeit gehabt, unser Ziel zu erreichen. Leider gewann Huntlosen gleich den ersten Satz, sodass wir keine Chance mehr auf Platz 3 hatten und somit raus waren. Trotz des Ergebnisses können die Kinder erhobenen Hauptes aus der Meisterschaft herausgehen. Sie haben sich gut präsentiert, was Hoffnung auf die nächste Saison macht! Für Jula und Hannah war dies allerdings der letzte Auftritt in der U12, da sie altersbedingt vollständig in die U14 wechseln.

Hervorzuheben sind die Abwehrleistung von Paula, sowie Tobi R.`s Leistung. Paula, die erst seit wenigen Monaten Faustball spielt, hat sich super in das Team eingefügt und zeigte eine richtig tolle Leistung. Jan-Ole und Tobi K. haben jetzt definitiv starke Konkurrenz auf den Abwehrpositionen! Tobi R. war gestern nach einem holprigen Start überall zu finden, ob an der Angabe, in der Abwehr, beim Kurze holen oder beim Zuspiel, kaum ein Spielzug lief ohne ihn! Großes Lob auch an die Auswechselspielerinnen, die von draußen lautstark angefeuert haben!

Es spielten: Hannah, Jula, Tobi R., Tobi K., Jette, Klara, Paula