TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

U14 Faustball: Nichts zu holen bei den Landesmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die Landesmeisterschaften der männlichen und weiblichen U14 in Brettorf bzw. Ahlhorn statt. Dank starker Leistungen im Bezirk hatten sich unsere beiden Teams dafür qualifiziert.

Die Mädchen mussten in aller Herrgottsfrühe die Fahrt nach Ahlhorn antreten.

In voller Besetzung mit fünf Spielerinnen stand man in der Vorrunde dem TV Brettorf, dem MTV Wangersen und dem SV Düdenbüttel gegenüber. In allen drei Spielen konnte die Mannschaft um Kapitänin Anna nicht annähernd an die gezeigten Leistungen in der Bezirksmeisterschaft anknüpfen. Zu viel Nervosität und Aufregung, Unsicherheiten und wenig Kampfeswille prägten die Spiele. Damit war der Ausflug nach Ahlhorn frühzeitig beendet und die Stimmung nicht allzu gut. Letztendlich muss man festhalten, dass wir den Gegnern größtenteils spielerisch und körperlich deutlich unterlegen waren, die Teilnahme an der Landesmeisterschaft aber als "Lehrausflug" durchaus sinnvoll war.

Es spielten: Anna, Hannah, Jula, Abby, Aliya

Bei den Jungs in Brettorf standen die Vorzeichen eigentlich ganz gut. Durch eine, im Nachhinein betrachtet, sehr ärgerliche kurzfristige Absage eines leistungsstarken Spielers wendete sich das Blatt allerdings kurz vor Beginn der Meisterschaft. In der Vorrunde spielte die Mannschaft um Kapitän Fabi nur gegen zwei Mannschaften, da der TSV Abbenseth seine Teilnahme im Vorfeld abgesagt hatte. Im Spiel gegen den TV Brettorf erkämpfte sich das Team ein Unentschieden, gegen den MTV Wangersen war danach aber nichts zu holen. Zu allem Überfluss zertrümmerte sich unser Hauptangreifer Gil in diesem Spiel seine Hand, sodass er nur unter Schmerzen weiterspielen konnte. Als Gruppendritter spielte die Mannschaft um Platz fünf gegen alte Bekannte vom MTV Oldendorf. Timo rückte für Gil in den Angriff, im zweiten Satz musste Gil aufgrund der Schmerzen in der Hand allerdings raus, sodass die Mannschaft das Spiel zu viert beenden musste. Auch wenn die verbliebenen Spieler gut kämpften, konnten sie das Spiel nicht mehr drehen und beendeten die Landesmeisterschaft auf dem 6. Platz.

Es spielten: Gil, Timo, Fabi, Philip, Jonas