TuS Aktuell:

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit. Geschäftsstelle ist am Mittwoch 27. Dezember und am 3. Januar geschlossen.

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

U14 Faustball: Jungs können sich trotz überragender Leistung nicht vollends Belohnen

Unsere männliche U14 startete am Samstag bei der Bezirksmeisterschaft in die neue Hallensaison. Dafür mussten die Jungs ins nahegelegene Empelde fahren, um gegen den TK Hannover, SCE Gliesmarode und zwei  Mannschaften vom Ausrichter anzutreten. Auf Wunsch von Gliesmarode wurden dessen Spiele etwas vorgezogen, sodass wir gleich das erste Spiel des Tages gegen diese Mannschaft bestritten.

Das kam uns sogar entgegen, weil Gliesmarode als am schwächsten einzustufende Mannschaft ein guter Einstieg in den Spieltag darstellte. Wir starteten mit Gil und Philip im Angriff, Jonas und Fabi in der Abwehr und Timo in der Mitte. Gil hatte gleich zu Beginn mit Materialproblemen zu kämpfen. Somit übernahm er erst mal nur die Angabe und Philip griff aus dem Spiel an. Die Ansage von außen war ein konzentriertes Aufbauspiel umzusetzen und Sicherheit für die kommenden Spiele zu sammeln. Das klappte auch einigermaßen, sodass beide Sätze ungefährdet mit 11:2 gewonnen wurden.

Nach einem Spiel Pause ging es gegen ein anderes Kaliber, den TK Hannover. Dieses Spiel sollte deutlich schwieriger werden. Nun kam Tobi für Jonas zum Einsatz, weil dieser über Probleme im Oberschenkel klagte. Die Jungs waren nun mehr gefordert und mussten in der Abwehr mit den schnelleren Angriffen der Gegner klarkommen. Weil sich dieser aber auch viele unnötige Fehler leistete, blieb das Spiel lange offen. Es entwickelte sich ein spannendes Faustballspiel, welches mehr und mehr von der guten Abwehrleistung auf beiden Seiten bestimmt wurde. Mit dem besseren Zuspiel und dem Quäntchen Glück konnten beide Sätze mit 11:8 zu Gunsten der Bothfelder entschieden werden. Die Pflicht war erfüllt, nun folgte die Kür.

Nun hieß es eine Spieldauer lang durchatmen und Kräfte sammeln für das nächste Duell. Der Gegner war die erste Mannschaft des TuS Empelde und einfacher wurde es damit nicht. Die Empelder waren auf allen Positionen nochmal einen Tick besser als die vorigen Gegner, was unseren Jungs ihr ganzes Können abverlangte. Zuerst schienen die Bothfelder mit dem neuen Angriff nicht ganz klar zu kommen, doch nach und nach kamen sie immer besser ins Spiel und konnten den Rückstand vom Anfang wieder aufholen und das Spiel lange offen halten. Der Satzgewinn schien greifbar nah, doch am Ende hatten die Empelder das Quäntchen mehr Glück und konnten mit 12:10 den  ersten Satz für sich entscheiden. Mit dem guten Gewissen, dass hier noch etwas gehen könnte, gingen unsere Jungs hochmotiviert in den zweiten Satz. Wie schon im Satz zuvor wuchs die Abwehrreihe um Fabi und Tobi, sowie Timo in der Mitte immer mehr über sich hinaus und ermöglichte es über ein konstant gutes Zuspiel den Angriff um Gil immer besser in Szene zu setzen. Doch dieser kam gegen die ebenfalls starke Abwehr der Empelder nicht durch. So entschieden am Ende die kleinen Fehler und Abstimmungsprobleme das Spiel, welches wir beim Stand von 8:11 leider abgeben mussten.

Direkt im Anschluss folgte das für die Bothfelder letzte und erwartete schwerste Spiel an diesem Spieltag. Die zweite Mannschaft von Empelde stellte den druckvollsten Angriff aller anwesenden Mannschaften. Mit zwei gleichwertigen Angreifern stand für unsere Abwehr eine schwere Prüfung bevor. Nun meldete sich jedoch Jonas wieder fit zurück und kam für Philip vorne links rein. Im ersten Satz zeigten sich die Empelder Angreifer von ihrer besten Seite und konnten nach Belieben Punkten. Ohne jeglichen Zugriff auf das Spiel wurde der erste Satz deutlich mit 11:1 abgegeben. Nachdem zum Satzbeginn Fabi und Tobi die Seite wechselten, konnten die gegnerischen Angriffe entschärft werden und Gil konnte ebenfalls gegen die Empelder Abwehr punkten. So zwangen wir den Gegner in ein packendes Spiel in dem wir sogar lange Zeit führten. Doch am Ende versagten die Nerven bei unseren Jungs, weshalb sie sich für die überragende Leistung leider nicht belohnen konnten und der zweite Satz denkbar knapp mit 14:12 an Empelde ging.

Mit so einer starken Leistung müssen die Bothfelder trotz der beiden verlorenen Spiel nicht den Kopf hängen lassen. Im Januar folgt der zweite Spieltag an dem sich unsere Jungs revanchieren können, denn der erste Spieltag hat Mut für mehr gemacht und gezeigt, was in dieser Mannschaft so alles steckt. Die männliche U14 überwintert mit 4:4 Punkten auf dem dritten Platz, von dem aus noch einiges Möglich ist.

Es spielten: Fabi, Gil, Philip, Timo, Jonas und Tobi R.