TuS Aktuell:

Wegen Reparaturarbeiten ist die Sporthalle der Albrecht-Dürer-Schule (Ebelingstr.) bis 21.10. geschlossen! Ausweich-Zeiten erfahren Sie bei der Üb-Leitung oder in der Geschäftsstelle!

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

Die jüngsten Faustballer starten erfolgreich in die Hallensaison

Mit den „alten Hasen“ Tobi K., Jula, Jan- Ole und Tobi R. sowie den drei Neulingen Jette, Paula und Klara starteten die U12-Faustballer am ersten Spieltag in Empelde. Leider fehlte uns mit Hannah der Hauptangriff, sodass wir etwas improvisieren mussten. Da Jula beim Training gute Leistungen im Angriff zeigte, starteten wir mit ihr vorne, die Jungs stellten die Abwehr und vorne rechts positionierten wir jeweils im Wechsel eins unserer neuen Mädchen.

 

Das erste Spiel bestritten wir gegen SCE Gliesmarode, der lediglich mit zwei Spielern antrat und sich mit Spielern der jeweils spielfreien Mannschaften verstärkte. Die Bothfelder starteten gut in den ersten Satz und konnten diesen souverän gewinnen. Im zweiten Satz lief es nicht mehr rund, zu viele Eigenfehler und Unkonzentriertheiten schlichen sich ein, sodass der Satz verloren ging und der dritte Satz die Entscheidung bringen musste. Im dritten Satz fing sich die Mannschaft wieder und konnte den Satz, zwar nicht mehr ganz so dominant, für sich entscheiden (2:1).

Nach einem Spiel Pause musste das Team um Kapitänin Jula gegen die starken Empelder antreten. Leider hatte die Mannschaft kaum eine Chance, obwohl der erste Satz noch recht knapp ausging. Im zweiten Satz stand es sehr schnell 0:5, diesen Rückstand konnte die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufholen, sodass das Spiel zügig vorbei und mit 0:2 verloren war. Auch wenn gegen die Empelder kein Kraut gewachsen war, hätte die Mannschaft dennoch mehr Einsatz und Kampfeswillen zeigen können.

Direkt im Anschluss traten die Bothfelder zum letzten Spiel gegen den TSV Burgdorf an. Dieses Spiel glich sehr stark dem ersten gegen Gliesmarode. Der erste Satz wurde souverän gewonnen. Im zweiten Satz stellten die Burgdorfer ihre Mannschaft um, erzeugten mehr Druck und obwohl wir diesem Druck gut standhalten konnten, schlichen sich wieder unnötige Fehler ein, sodass das Team diverse Matchbälle verschenkte und den Satz in der Verlängerung mit 14:15 verlor. Von außen betrachtet sah es fast so aus, als wenn die Kinder vor einem möglichen 2:0-Sieg so nervös wurden, dass sie Fehler fabrizierten. Wie Jula die Ansagen der Betreuer Frank und Kathrin in der Satzpause gut zusammenfasste, sollte die Mannschaft einfach wieder spielen wie im ersten Satz. Dies setzte sie phasenweise gut um, kassierte aber nach mehreren 2- oder 3-Punktevorsprüngen immer wieder den Ausgleich, sodass der letzte Satz bei weitem nicht so souverän gewonnen wurde, wie erhofft (2:1).

Am Ende waren zwar die Nerven der Betreuer sehr strapaziert, die Freude über die beiden Siege war aber riesig! Jette, Paula und Klara fügten sich in die Mannschaft ein und machten ihre Sache nach gerade mal fünf Trainingseinheiten sehr gut. Bis auf ein paar wackelige Momente stand die Abwehr sicher, sodass die Vorlagen gut kamen und Jula oftmals punkten konnte. Nach der Hinrunde steht die Mannschaft nun mit 4:2 Punkten auf dem 2. Platz hinter den ungeschlagenen Empeldern. Im Dezember steht die Rückrunde an, in der sich zeigen wird, ob sich das Team für die Landesmeisterschaft qualifizieren kann.