TuS Aktuell:

Achtung: Bitte die u.a. geänderten Zeiten / Hallen beachten! --- Trainingsplan Herbst online

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

wC vs Laatzen-Rethen 40:30

Saisonstart geglückt

Obwohl Laatzen-Rethen am vorherigen Wochenende beim Sarstedter -Jugendcup geschlagen werden konnte, ( das Turnier beendeten wir mit einem erfreulichen ersten Platz), sollte dieses erste Saisonspiel, erneut gegen die C von Laatzen-Rethen, nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Da wir auch vom letzten Jahr schon wussten, dass die Gegner eine ganz starke Kreisläuferin haben, hieß es, diese nicht in Ballbesitz kommen zu lassen. In Sarstedt gelang das Caya schon sehr gut. Und bekam sie den Ball doch, so hatten wir Lina im Tor, die dort eine grandiose Partie spielte und auch schon sicher geglaubte Tore vereitelte. 

Da uns für dieses Spiel Solveig zur Verfügung stand, konnten wir Lina im Feld einsetzen. Gut wenn man Spielerinnen hat, die beides gut können. Caya bekam wieder die Aufgabe, die Kreisläuferin zu decken. Und es begann alles auch ganz gut. Die Deckung stand und vorne begann Hannah ganz stark und warf ein Tor nach dem anderen. In der fünften Minute dann der Schreck: Caya war frei durch zum Wurf, als ihr in den Wurfarm gegriffen wurde. Die direkten 2 min für die Gegenspielerin halfen uns leider wenig. Auf unserer Seite fiel Caya für den Rest des Spiels aus und es ist momentan noch fraglich wann sie wieder einsatzfähig sein wird. Mit Merle müssen wir schon auf eine wichtige Spielerin mit Schulterverletzung verzichten, die für die nächsten 6 Monate ausfällt. Auch da war es ein Griff in den Wurfarm während eines Relegationsspiels. Bitte, liebe Trainer: Sagt euren Spielern und Spielerinnen, dass sie, wenn jemand frei durch ist, die Finger weg lassen sollen!! 

Nun mussten  wir ohne Caya in der Deckung klar kommen. Vorne fielen die Tore, das war kein Problem. Lina und Charlotte waren nicht zu stoppen. Doch in der Abwehr waren nicht alle wirklich bei der Sache und teilweise wirkte es etwas lustlos. Wir probierten verschiedene Spielerinnen auf der Deckungsmitte aus, und dann mit Maja fanden wir die Spielerin, die die Deckung gegen die Kreisläuferin am besten meisterte. Solveig kam im Tor immer besser ins Spiel. Eine 7 Tore Führung zur Halbzeit konnte nicht nur gehalten sondern noch ausgebaut werden.

Das Spiel blieb fahrig und konfus, doch am Ende war es ein souveräner Sieg mit 10 Toren Unterschied. 40:30 hieß es am Ende für uns. 70 Tore in 50 Minuten ist aber eindeutig zu viel. Die Abwehrleistungen auf beiden Seiten sind eindeutig noch ausbaufähig. In der nächsten Woche geht es dann zum hoch favorisierten TKJ Sarstedt. Wir hoffen mal, dass Caya bis dahin wieder fit ist.

Mit dabei: Solveig, Helen(1), Maja(2). Anna, Charlotte (14), Joleen, Caya(1), Elsa(2), Greta, Lina (11), Elies (3), Hannah(6)