TuS Aktuell:

Wegen Reparaturarbeiten ist die Sporthalle der Albrecht-Dürer-Schule (Ebelingstr.) vom 24.09. bis 21.10. geschlossen! Ausweich-Zeiten erfahren Sie bei der Üb-Leitung oder in der Geschäftsstelle! --- Geschäftsstelle während der Herbstferien urlaubsbedingt vom 10.10. bis 12.10.2018 geschlossen!

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

Berichte

Judo: Kata-Kurs

Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, der wird eines Tages Zeit haben müssen, krank zu sein. (Sebastian Anton Kneipp) 

Ganz so dramatisch wie es Kneipp verhieß ist es hoffentlich noch nicht, aber wir besitzen dummerweise nur diesen einen Körper.
Mit dem gehen wir aber oft um, als hätten wir davon noch fünf in Reserve.

Beim Judo haben wir die Chance, ganz sanft die Funktion der Stützmuskulatur zu fördern und auf diese Art gegen Rückenschmerzen wie auch Haltungsprobleme vorzugehen.

Wir ersetzen keinen Arztbesuch und wir können nicht heilen, aber wir können...

Weiterlesen...

Kids-Cub in Mellendorf

Der dritte Kids-Cub fand am 09.11.2013 in Mellendorf statt. Dieses Mal ohne Bothfelder Beteiligung. Allerdings nicht ganz!

Es kämpfte zwar kein Judoka mit einer grünen Raute auf der Brust mit. Dennoch war ein Bothfelder beteiligt, genauer gesagt, Wettkampfbetreuer André. Dieses Mal machte er nicht als Betreuer sondern als Kampfrichter mit. Sein erster Einsatz als Kampfrichter. André kennt das Wettkampf geschehen als Wettkämpfer, Betreuer, Kampfregistrator (Kampfregistratoren sind die Personen hinter der Wettkampftafel), sogar auch die Organisation eines Wettkampfs hat er bereits mitgemacht. Dieses Mal durfte er als Kampfrichter auf die Matte.

Weiterlesen...

Kata-Mannschafts-Turnier Dülmen am 21.09.2013

Bei dem Kata-Mannschafts-Turnier in Dülmen, zu dem uns der Veranstalter auch dieses Jahr wieder eingeladen hatte, sind für das Kata-Team Hannover folgende Paare vom TuS Bothfeld gestartet: Mareike und John mit der Itsutsu no kata, Sven und Fin mit der Koshiki no kata, Gunnar und André mit der Kodokan goshin jutsu, Arne und Dominik mit Kime no kata und Katame no kata.

Weiterlesen...

Bezirks-Kata-Wettbewerb in Bückeburg

Am 26.10.2013 fand zum ersten Mal ein Bezirks-Kata-Wettbewerb in Bückeburg statt. Dieser Kata-Wettbewerb drehte sich um die Nage no kata. Die Nage no kata (Form des Werfens) ist Bestandteil des Prüfungsprogramms der höheren Schülergrade. Die Nage no kata besteht aus fünf Gruppen zu je drei Würfen. Jede Gruppe bildete bei dem Kata-Wettbewerb eine eigene Disziplin, bei der beide Judoka einer Kata-Paarung die Kata als Tori sowie als Uke absolvieren mussten.

Weiterlesen...

Gürtelprüfungen

Normalerweise berichten wir an dieser Stelle nicht über Gürtelprüfungen. Wir haben hier im TuS die Auffassung, dass der Erwerb dunklerer Gürtel kein Ziel des Judotrainings sein sollte. Hat man eifrig geübt, dann kommt so eine Gürtelprüfung ganz von selbst und nebenbei. Dennoch sollen hier zwei Prüfungen der letzten Zeit erwähnt werden.

Unser Sorgenkind ist immer unsere Erwachsenengruppe. Während unsere Kindergruppen mit schöner Regelmäßigkeit aus allen Nähten platzen, haben unsere paar „Oldies“ immer jede Menge Platz auf der Matte. Aber auch mit mangelhafter Auswahl an Trainingspartnern kann man Fortschritte machen. Irene S. (mit Judo angefangen im 56ten Lebensjahr!!!) war wohl etwas überrumpelt, als Trainer Wolfram
am letzten Trainingsabend vor den Osterferien mitten im lockersten Übungsbetrieb mal eben unterbrach mit: „So, Irene, jetzt ist Prüfung!“ So ganz ernst genommen hat sie das wohl zunächst nicht, aber dann alle Aufgaben für den 8. Kyu (weiß-gelber Gürtel) ohne das kleinste Problem abgeleistet. Herzlichen Glückwunsch!

Trainer Wolfram hat übrigens selbst vor Kurzem eine Gürtelprüfung abgelegt. Seit Dezember 2007 ist er Träger des 5. Dan und gehört damit zu den Top-50 des Niedersächsischen Judo-Verbandes. Die Prüfung zum 5. Dan ist die höchste praktische Graduierungsprüfung, die man in Deutschland im Judo ablegen kann.

Weiterbildungen bei Bothfelder Trainern 2013

In diesem Jahr waren wieder einmal die älteren Abteilungsmitglieder mit Weiterbildungen dran, um die Qualität des Trainings auf gewphnt hohem Niveau zu halten.

Im März waren Wolfram Diester und Jutta Milzer in Ostia (der Hafen von Rom), weil dieses Jahr dort die Japaner ihren jährlichen Auslandslehrgang abgehalten haben, wo man an drei Tagen sein Judo zeigen konnte, sich korrigieren ließ und schließlich an einem Tag für eine Kata die Lizenz in beiden Rollen erwerben konnte. Dort haben sie jetzt die Lizenz für die Koshiki no kata mitgenommen (die Lizenzen für die Ju no kata und Kodokan goshin justu hatten sie bereits in den Vorjahren erworben). Diese Lehrlizenzen von den Kodokan-Lehrern werden nur vergeben, wenn man diese Kata mit entsprechender Qualität in beiden Rollen zeigt.

Weiterlesen...

... und noch eine Weiterqualifizierung

Nach einigen langen Wochenenden in den Seminarräumen und auf der Judomatte der Trainerakademie der Deutschen Sporthochschule in Köln haben Jutta Milzer und Wolfram Diester die Prüfung zum DJB-Trainer Lizenzstufe B für Selbstverteidigung bestanden.