TuS Aktuell:

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit. Geschäftsstelle ist am Mittwoch 27. Dezember und am 3. Januar geschlossen.

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

BB: Herren 1 verliert gegen TKH

Schmutz auf der Weste

Da ist die erste Niederlage. Hätte nicht sein müssen, aber da ist sie nun einmal. Mit 56:64 nahm der TKH die Punkte aus unserer Halle mit, und einiges war dabei wie erwartet. In der Regionalliga hatte der TKH spielfrei, also kamen die Gäste auch mit ihren Doppelspielberichtigten. Beim Altersdurchschnitt hätten die Bothfelder die Väter der Klubberer sein können.
Bereits im ersten Viertel deutete sich an wie dieses Spiel ablaufen würde. Der TKH kam mit der Bothfelder Defense auch nicht zurecht. Zu unserem Glück hatte der Klubb auch keine gute Wurfquote. Also eigentlich alles gut für uns. Doch im eigenen Angriff erwischten wir einen sehr gebrauchten Tag. Freie Dreier erspielten wir uns gar nicht, offene Würfe aus der Mitteldistanz fanden nicht ihr Ziel, und in der Zone verdaddelten wir zu häufig den Ball. Der TKH kam dadurch häufig zu Ballgewinnen und nutze die altersbedingte Schnelligkeit aus um Breaks zu laufen. Da wir kaum etwas in der Offensive zustande bekamen war der Rückstand zur Halbzeit zweistellig.


Die Halbzeitansprache war sehr ruhig. Einen schlechten Tag kann man mal haben. Aber an der Einstellung zum Spiel musste sich etwas ändern. Kampflos wollten wir das Spiel nicht hergeben.
Und wie so oft schafften wir es in der Defense wieder eine Schippe drauf zu legen. Scorte der TKH im zweiten Viertel noch 21 Punkte, waren es im dritten Viertel nur 13. Wären wir in den letzten zwei Minuten des Viertels nicht so unachtsam gewesen, dann wären es sogar noch weniger gewesen. Das Problem blieb aber weiterhin die eigene Offensive. Hätten wir wenigstens einen brauchbaren Tag an der Freiwurflinie gehabt, dann wäre das Spiel schon deutlich früher wieder ausgeglichen gewesen. So wurde aber im dritten Viertel nur ein einziger Punkt aufgeholt. Zu Beginn des Schlussviertels drehte der TKH noch einmal auf und traf auch plötzlich seine Würfe. Das Spiel schien 5 min vor dem Ende entschieden, doch wir wollten es einfach noch nicht hergeben. Ein fünfer Wechsel und nochmal eine Umstellung der Abwehr, brachte uns Punkt für Punkt wieder ran. 90 Sekunden vor dem Ende waren wir auf 4 Punkte ran und hatten den Ball, doch dieser wollte heute im Angriff einfach nicht so wie wir wollten. Der Klubb kam in Ballbesitz. Diesen Angriff durften sie nicht punkten! Wir verteidigten die 24 Sekunden runter, doch bei noch 1 Sekunde auf der Shotclock unterlief uns ein doofes Foul bei einem Notkorbleger. Die Freiwürfe waren drin und das Spiel entschieden.
"Wir haben heute gekämpft, haben aber einfach keinen guten Rhythmus im Angriff gefunden. Manchmal ist das halt so und somit war der TKH am Ende heute einfach besser," resümierte Lucky. Aber eine Sache lag ihm dann doch noch auf der Seele: "In dieser Liga kennen sich fast alle Teams seit Jahren. Es wird sportlich gekämpft, aber es herrscht immer Respekt. Vielleicht kann ich von einem Teenager der die Liga nicht kennt soetwas nicht erwarten. Und in 25 Jahren als Schiedsrichter bis hoch auf DBB-Ebene habe ich gelernt, dass ich von Coaches nicht erwarten kann das sie Regeln kennen und beherrschen. Aber ich dachte, dass ich von einem Coach erwarten kann das er reagiert nachdem sein Spieler mit der Hand an den Hals seines Gegenspielers geht und im Anschluss den Heimcoach noch als Spaßten beschimpft. Oder man reagiert halt anders und lobt seine Spieler noch. Wir haben früher tolle Spiele hier gehabt mit Horst Ronthaler oder Torsten Grewe an der TKH-Seite, haben uns mit Kevin Klipsch packende Duelle geliefert. Das war toll. Zeiten ändern sich. Schade."
In der Tabelle ist vorerst nicht viel passiert. Wir bleiben erstmal oben. Doch auch das nächste Spiel wird wieder hart. Bei den Dudes wird sich zeigen ob wir uns final oben festsetzen, oder ob der Kampf um die Spitze für die gesamte Liga neu gestartet wird.