TuS Aktuell:

Danke ihr kleinen Grippeviren! Geschäftsstelle am Mittwoch 22. und Mi 29. geschlossen!

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

wA vs MTV Auhagen

 

Nachdem wir uns in den letzten beiden Saisonspielen nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, waren wir gespannt, wie die Saison für uns weitergeht.

Weiterlesen...

wA vs SG Himstedt/Bettrum

Am Sonntag begrüßte die weibl. A Jugend das  Team der  SG Himstedt/Bettrum in der Hintzehofhalle. In der letzten Saison konnten wir immer als Sieger vom Platz gehen. Jedoch ist in dieser Saison alles anders.

Weiterlesen...

wA vs MTV Rohrsen

Endlich kommen wir in dieser Saison zu den Spitzenspielen der Liga. Als Tabellenerster haben wir uns auf dieses Spiel sehr gut vorbereitet.
Die Trainingsabende verbrachten wir damit, gegen Rohrsens offensive Abwehr ein Patentrezept zu finden.

Weiterlesen...

wA vs Barsinghausen

 

Am Sonntag ging es nach Barsinghausen. Das Team aus dem Deister steht zur Zeit auf Platz zwei der Landesliga. Erster gegen Zweiter- dass könnte ein Spitzenspiel werden. Die äußeren Umstände waren alles andere als Spitze.

Weiterlesen...

wA vs TuS Altwarmbüchen

Am heutigen Spieltag trafen zwei Mannschaften aufeinander, die nicht nur in Hannover Nachbarn sind, sondern auch in der Tabelle. Nachdem wir drei Wochen spielfrei hatten und in dieser Zeit sich unsere Spielmacherin nach Australien verabschieden mussten, waren wir gespannt, wo wir nun stehen.

Weiterlesen...

Gelungener Auftakt der weibl. A Jugend

Am Sonntag begann für die weibl. A Jugend die neue Handballsaison. Unser erster Gegner was das Team der HSG Nienburg. Da diese Mannschaft letztes Jahr noch nicht bei der weibl. A in der Landesliga spielte, mussten wir uns überraschen lassen, was auf uns zukommt. Unglücklich für die Nienburger war es, dass ihre beiden Torhüter auf Studienfahrt waren, so dass immer eine Feldspielerin im Tor stand. Gleich zu Beginn des Spieles war klar, wer hier die Fäden in der Hand hielt.Zwar kamen wir erst langsam in Fahrt, steigerten uns jedoch minütlich. Durch die offensive Abwehr des Gegners konnten wir viel mit Übergängen, sowie zwei Kreisläufern spielen. Schnell zogen wir mit 11-5 ab, zur Halbzeit stand es 20-10.

In der zweiten Halbzeit legten wir noch einen drauf, erhöhten das Tempo und schlossen auch unsere Spielzüge erfolgreich ab. Trotz eines kleinen Hängers konnte sich Nienburg nicht gegen diese Niederlage wehren und so gewannen wir unser erstes Punktspiel 44:18.