TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

3.Damen vs 4.Damen

TuS Bothfeld IV - 3. Damen: 19:13 (Halbzeit 11:6)

Es war mal wieder Derby-Time in der 2. Regionsklassenstaffel. Die 3. Damen trafen auf ihre (tabellenmäßig deutlich besser positionierten) Trainingspartner aus der Vierten - und das mit einer nur sehr spärlich besetzten Auswechselbank. Die ersten 10 Minuten gestalteten sich noch recht ausgeglichen, dann lief die Torfrau der Vierten wieder zu ihrer altbekannten Stärke auf und parierte spektakulär selbst gut platzierte Torwürfe der 3. Damen. So konnte sich die Vierte Tor um Tor absetzen und führte zur Halbzeit mit fünf Toren.

Weiterlesen...

3.Damen vs Laatzen-Rethen 26:11

HSG Laatzen-Rethen III – 3. Damen 11:26 (Halbzeitstand 7:13)

Die 3. Damen scheinen in dieser Saison nur Sekt oder Selters zu können – besser gesagt, nur Champagner oder schales Leitungswasser. Gegen die Tabellennachbarinnen von der HSG Laatzen-Rethen gab es endlich mal wieder eine Champagnerfête.

Etwa eine Viertelstunde lang war das Spiel recht ausgeglichen. Besonders Britta hielt mit zwei frühen Toren von rechts außen den Anschluss. Dann gelang den Bothfelderinnen plötzlich fast alles.  Hinten wurde dicht gemacht, vorn wurde getroffen. Als dann noch der Knoten bei Sonja platze, gab es kein Halten mehr. Resultat: Eine Sechs-Tore-Führung zur Halbzeit. Doch die letzten Spiele hatten Scharten im Selbstvertrauen der 3. Damen hinterlassen, daher war die Stimmung in der Pause zwar erfreut, doch noch verhalten. Wiederholt wurde gewarnt, nur ja die Konzentration hochzuhalten und vor allem in der Abwehr nicht nachzulassen.

Weiterlesen...

3.Damen vs Immensen 16:18

TuS Bothfeld 3 - SG Immensen/Lehrte-Ost 2 16-18 (9:9)

Sonntag Mittag, zur besten Bratenzeit, trafen wir auf die Youngster aus Immensen/ Lehrte. Unser Trainer hat zu Hause das Glücksrad aus dem Keller geholt und die Positionen krankheitsbedingt kunterbunt durchgemischt:“ Wer als nächstes in die Umkleide kommt, wird Torwart, der Letzte, der hineinkommt darf als Kreisspieler fungieren.“ Was so kunterbunt aussah, funktionierte wunderbar. Unterstützt wurden die 3.Damen durch eine große Bothfelder Fangemeinschaft, die mit Pappklatschen die Spielerinnen lautstark nach vorne trieb.

Erste Minute, erster 7 Meter für uns, Schiete, daneben. Kann passieren. Immensen bekam einen kleinen Lauf, 2:0 Tore gegen uns; einmal durchschütteln und los gehts mit dem Handball spielen.

Bettina nahm sich den nächsten 7m , das 1. Tor für uns. Die Führung wechselte ständig , wer sich mal auf 2 Tor absetzen konnte, war definitiv noch nicht der Sieger dieses Spiels. Auch das Hinspiel war eine ganz enge Kiste und wurde mit nur einem Tor Vorsprung von uns gewonnen.

Weiterlesen...

3.Damen vs Hannover HB 17:19

Hannover Handball II – 3. Damen 19:17 (Halbzeitstand 11:7)

Leider konnten die 3. Damen nicht an die guten Leistungen aus den letzten beiden Spielen anknüpfen. Dabei hatte man sich gegen das Tabellenschlusslicht von Hannover Handball natürlich mehr vorgenommen, doch ließ die Abwehr besonders in der ersten Halbzeit dem gegnerischen Rückraum einfach zu viel Platz. Zwar hatten die Bothfelderinnen immer noch Antworten im Angriff parat, so dass sich der Spielverlauf ausgeglichen gestaltete. Großen Anteil daran hatte auch Sonja im Tor, die durch einige tolle Paraden (darunter zwei gehaltene Strafwürfe) mit verhinderte, dass die Gegnerinnen sich absetzen konnten. Zumindest galt das bis kurz vor dem Halbzeitpfiff. Dann  wollte der Ball nicht mehr ins gegnerische Tor, während die Gastgeberinnen weitermachten wie bisher. Und so gingen die Bothfelderinnen mit einem Vier-Tore-Rückstand in die Pause.

Weiterlesen...

3. Damen vs TKJ Sarstedt

TKJ Sarstedt II – 3. Damen 11:28

(Halbzeitstand 5:10)

Na, bitte! Was sich im letzten Spiel schon andeutete, wurde im zweiten Rückrundenspiel zur Tatsache. Die 3. Damen können noch erfolgreich Handball spielen. Das Match gegen die 2. Damenmannschaft vom TKJ Sarstedt begann schon gut für die Bothfelderinnen, wurde dann aber immer besser. Gleich der erste Treffer nach gut einer Minute ging aus einem schönen Kreisanspiel an Anouk hervor. Und diese Führung wurde nicht mehr hergegeben. Auch wenn die Sarstedterinnen in der Anfangsphase immer wieder mal durch hart geworfene und gut plazierte Würfe aus der zweiten Reihe erfolgreich waren. Doch die dafür verantwortliche Rückraumspielerin wurde dann konsequent für den Rest des Spiels kurz gedeckt, so dass sie nicht mehr in die Gefahrenzone vordringen konnte. Mit allem anderen kamen Abwehr und Torhüterinnen gut klar.

Weiterlesen...

3.Damen vs HSC 16:19

3.Damen – HSC IV  16:19 (Halbzeitstand 8:10)

Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Die 3. Damen starten mit einer weiteren Niederlage in die Rückrunde. Doch das war schon das Negativste, was es von dem ersten Spiel im Neuen Jahr zu berichten gibt. Denn die Bothfelderinnen haben sich gegen die Tabellenführerinnen vom HSC nicht schlecht verkauft. Sie legten nach Anpfiff auch erst einmal zwei Tore vor und konnten etwa eine Viertelstunde lang eine knappe Führung verteidigen. A propos verteidigen: Tatsächlich präsentierte sich die Abwehr viel aufmerksamer, vorausschauender und zupackender als in den letzten Spielen. Stabilität brachte auch die Rückkehr von Anja O., die einen tollen Einstand nach einer mehrwöchigen Verletzungspause feiern konnte – und sich gleich mal mit einem blitzsauberen Hebertor zurückmeldete. Die solide Abwehrleistung verhinderte, dass die Gegnerinnen sich zu weit absetzen konnten und mit nur einem überschaubaren 2-Tore-Vorsprung in die Pause gingen.

Weiterlesen...

3.Damen vs Hänigsen 19:21

3. Damen - TSV Friesen Hänigsen II - 19:21 (Halbzeit 9:12)

Leider können die 3. Damen wieder kein Erfolgserlebnis vermelden. Dabei hätte gegen die 2. Damen vom TSV Friesen-Hänigsen mehr drin sein können.

Bis in die Schlussphase der ersten Halbzeit war das Spiel auch noch ausgeglichen, mit einem leichten zählerischen Vorteil bei den Gästen. Vier Minuten vor Pausenpfiff nahmen sich die Bothfelderinnen dann mal wieder eine physische und mentale Auszeit und gestatteten den Gegnerinnen vier schnelle Tore in Folge. Dass man trotz Unterzahl den Rückstand noch vor der Halbzeit auf drei Tore verkürzen konnte, hätte eigentlich Schwung für den zweiten Durchgang bringen sollen.

Weiterlesen...