TuS Aktuell:

Achtung: Bitte die u.a. geänderten Zeiten / Hallen beachten! --- Trainingsplan Herbst online

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1. Damen gegen HSG Herrenhausen / Stöcken

Fazit zu unserem Spiel am Wochenende: Ein Pflichtsieg, ja. Und überflüssig spannend... Am vergangenen Sonntag traten wir auswärts bei den Damen von HSG Herrenhauen/Stöcken an.

Ein Gegner, der uns an und für sich liegt, erspielten wir uns doch noch in der letzten Saison 2 Siege mit insgesamt +22 Toren.

Auch gestern spielten wir auch ohne die in der Vorwoche so stark aufspielende Yve König in der ersten Hälfte sehr konzentriert und erfreulich standfest in der Abwehr. Wir konnten ein ums andere Mal den Ball erkämpfen und schnelle Tore über Gegenstösse erzielen. Einzig am Erfolg aus gebundenem Spiel mangelte es uns gelegentlich. Jedoch konnten wir uns immer wieder auf eine recht sichere Abwehr verlassen. Wir hatten sogar im letzten Abschnitt des ersten Durchgang die Möglichkeiten, auf 7 Tore Vorsprung davonzuziehen, ließen unsere Chancen aber leider liegen, so dass wir ´nur´ mit einem 4-Tore-Polster in die Kabinen gingen.  

Leider spielten wir in der 2. Hälfte eher zäh, konnten nicht mehr so oft Gegenstösse laufen und es gesellten sich phasenweise Lethargie und zu viele technische Fehler ins Angriffsspiel, so dass wir uns nicht absetzten, sondern -im Gegenteil- den Gegner erstarken ließen und ein vermeintlich sicher geglaubter Sieg noch erheblich ins Wanken geriet. Zwar hielten wir über weite Strecken den Vorsprung von 3 Toren, doch es kam eine Phase im Spiel, in der wir einige Zeitstrafen kassierten -durch ihre 3. auch Lara mit einer Roten Karte versehen- und uns so gut wir gar nichts mehr gelang, so dass die Gastgeberinnen bis auf 1 Tor verkürzen konnten.  

Wir rehablilitierten uns dann jedoch mit einem moralisch kämpferischen Kraftakt wieder, brachten das Schiff zurück auf Kurs und konnten knapp mit 22:21 siegen. Puuuuuh...! Wir nehmen die Punkte natürlich gerne mit nach Bothfeld, müssen aber konstatieren, dass ein spielerischer Schlendrian unter Umständen auch Punkte kosten kann und müssen weiter dringend an unserer spielerischen Linie arbeiten, sie als Konstante dauerhaft für uns abrufbar machen.  

Am kommenden Wochenende werden wir im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft von DJK BW Hildesheim antreten.  

Es grüßt im Namen der 1. Damen

Marc Uhlendorf