TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.Damen vs Söhre 24:25

SF Söhre im letzten Heimspiel der Saison zu Gast im Hintzehof - damit reisst nun auch die heimische Siegesserie 2019.

Söhre hatte uns im Hinspiel mit 34:24 klar dominiert, weil wir insbesondere mit der starken Tasja Lamping nicht zurecht kamen. Im Rückspiel spielten wir nun mit dem taktischen Mittel der kurzen Deckung und zwangen die Gäste dadurch, ihre wurfstärkste Spielerin zunächst einsam an der Mittellinie und später auf rechts Aussen zu positionieren.

Wir kamen mit dieser Variante gut ins Spiel, zeigten viele schöne Aktionen in Abwehr und Angriff und setzten uns zeitweise mit 5 Toren beim Stande von 13:8 und 14:9 ab. Einige kleinere Mißerfolge im Angriff bescherten uns dann gegnerische Gegenstöße, so dass der Vorsprung bis zur Pause auf 3 Tore schmolz, Halbzeitstand 15:12.

Da es zum Ende der ersten Hälfte bereits einige ärgerliche technische Fehler gab, die uns eine höhere Führung kosteten, galt es diese Fehler natürlich für den 2. Durchgang abzustellen.

Die gute Konzentration hielt jedoch nur 5 Minuten an. Leider war im weiteren Verlauf des zweiten  Durchgangs dann das Gegenteil der Fall: Immer wieder sorgten unnötige Ballverluste im Angriffspiel für einen gegnerischen Ballbesitz. Hinzu kam dann das Pech diverser Latten- und Pfostenwürfe, sowie einige vergebene Tempogegenstöße.

Hatten wir noch beim Stande von 19:14 (35. Minute) eine durchaus komfortable Führung inne, schmolz der Vorsprung leider Tor um Tor. Zum 19:19 glich Söhre dann in der 46. Spielminute schließlich aus. Von nun an blieb das Spiel eng. Leider handelten wir uns in den letzten 11 Minuten auch noch insgesamt 3 Zeitstrafen ein, so dass wir mit 23:25 Toren ins Hintertreffen gerieten.

Wir konnten noch auf 24:25 verkürzen und hatten 30 Sekunden vor Spielende sogar noch Ballbesitz, schafften allerdings trotz allen Kampfgeistes den Ausgleich leider nicht mehr.

Schade. Summa summarum haben wir uns in diesem Spiel selbst geschlagen, denn allen ist klar, dass diese Niederlage nicht nötig war!

Besonderer Dank gebührt Pia aus der B-Jugend, die ein gutes Debüt bei den Damen feierte und Müppi aus der 4. Damen, die uns tatkräftig aushalfen und auch mit Toren glänzen konnten!

An der Tabellensituation und der Tatsache, dass wir an der Aufstiegsrelegation teilnehmen können, ändert die Niederlage jedoch nichts. Folglich gilt es nun, sich auf das nächste Spiel und dann schließlich die Relegation vorzubereiten.

Es grüßt im Namen der 1. Damen

Marc Uhlendorf