TuS Aktuell:

Achtung: Bitte die u.a. geänderten Zeiten / Hallen beachten! --- Trainingsplan Herbst online

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

4.Damen vs Garbsen 13:25

Garbsener SC II - 4. Damen 25:13 (Halbzeit 15:6)

Es war nicht so schlimm wie es aussieht - das war das Fazit des Spiels. Vielleicht lag es daran, dass nach gut 20 Minuten Spielzeit das schlimmste schon vorbei war. Da lag man schon mit acht Toren im Rückstand, und man hatte viel Zeit, sich auf das Endergebnis einzustellen und sich mental zu wappnen. Die junge Garbsener Mannschaft überrollte die Bothfelderinnen von Anfang an mit temporeichen Angriffen aus einer hochdisziplinierten offensiven Deckung heraus. Gerade mit letzterer hatten die 4. Damen ihre Probleme, ließen sich immer wieder zu wilden Abspielen verleiten und wurden zu technischen Fehlern genötigt. Dazu kam wieder einmal Pech im Abschluss.

Weiterlesen...

1.Damen vs Altwarmbüchen 21:14

Am vergangenen Samstag empfingen wir die Damen von TuS Altwarmbüchen II.

Bisher hatten wir noch nicht gegen dieses Team gespielt. Die Gäste sind zu dieser Saison aus der RL in die ROL aufgestiegen und haben bisher recht ordentliche Ergebnisse erzielt.

Wir mussten alles also ein Stück weit auf uns zukommen lassen, wollten jedoch in jedem Fall wieder ein Abwehr-Bollwerk errichten und aus der Deckung heraus schnell umschalten, um einfache Tore zu erzielen. Soweit zum Plan....

In der 6. Spielminute stand es 1:1. Der geneigte Leser mag nun vermuten, wie gut unser Plan umgesetzt werden konnte: Die Abwehr betreffend folglich sehr gut, leicht wurde uns das Torewerfen jedoch nicht gemacht! Die AWB-Mädels verhinderten durch gutes Rückzugsverhalten zu Beginn des Spiels nahezu jede unserer 1. und 2. "Welle". Im Positionsspiel erarbeiteten wir uns auch ordentliche Abschlussmöglichkeiten, bei denen der Ball zunächst noch oft zu unpräzise auf des Gegners Tor gebracht wurde.

Mitte des 1. Durchgangs konnten wir uns aber immer deutlicher absetzen und erfüllten nun auch unseren Gesamt-Plan sehr erfolgreich durch diszipliniertes Handball-Handwerk. Wir gingen schließlich verdient mit einer 14:8-Führung zum Pausentee.

Weiterlesen...

1.Damen vs Germania 23:16

Derbytime im Sahlkamp, bzw. Fortsetzung unserer Auswärtssiegesserie!

Am vergangenen Samstag traten wir als Favorit (auf dem "Papier"zwinkern bei der Zweitvertretung von Germania List an. Letzte Saison konnten uns die Lister Damen überraschen und uns die erste Saisonniederlage verpassen. Diesesmal wollten wir eine Niederlage absolut verhindern.

Germania II ist dieser Tage personell etwas angeschlagen und rangiert am Ende der Tabelle. Augenscheinlich eine Möglichkeit für uns, weiter Punkte zu sammeln und den Anschluß nach oben zu den Spitzenplätzen nicht zu verlieren.

Wir legten dann auch konzentriert los und ließen von Beginn an nichts anbrennen. Nur zum Ende der ersten Halbzeit spielten wir kurzzeitig fahrig, unkonzentriert und arbeiteten vorne wie hinten nicht besonders gut als Team - mit der Konsequenz, dass die Gastgeberinnen den Rückstand von 6:13 (24.15 min) bis zur Pause auf 10:13 verkürzen konnten.

Weiterlesen...

3.Damen vs Hänigsen 13:29

TuS Bothfeld 04  : TSV Friesen Hänigsen (7:14) 13:29

Im gestrigen Heimspiel mussten wir uns den Gästen aus Hänigsen klar geschlagen geben. In Anbetracht der schweren Verletzung unser links außen Uta ist das Ergebnis allerdings nebensächlich.

Liebe U wir wünschen dir gute Besserung

4.Damen vs Hannover HB 11:15

Hannover Handball II - 4. Damen 15:11 (Halbzeit 6:6)

Gern hätte man den zahlreichen Anhängern, die die Bothfelderinnen lautstark unterstützten, mehr geboten. Doch es hat wieder einmal nicht sollen sein! Auch im dritten Spiel konnten die Vierten Damen nicht punkten. Dabei waren die Voraussetzungen gar nicht schlecht: Die Bank war voll, und mit Sarah konnte noch eine neue Spielerin im Kader willkommen geheißen werden. Man merkte aber doch, dass der - leider längerfristige - Ausfall von Sonja schwer zu kompensieren ist.

Weiterlesen...

3.Damen vs Burgdorf 21:26

TSV Burgdorf:3. Damen (16:12) 26:21

Am späten Sonntag Abend führte uns unser Weg zu den Damen aus Burgdorf, die bis jetzt alle ihre Spiele deutlich für sich entscheiden konnten. Also war unser Ziel für dieses Spiel gleich klar: nicht abschlachten lassen. Und das ist uns mehr als gut gelungen. Die erste Hälfte des Spieles gestaltete sich 25 Minuten sehr ausgeglichen, dann fehlte es unsererseits etwas an Kraft so dass die Burgdorferinnen mit einer 4 Tore Führung in die Pause gingen.

Auch die zweite Hälfte des Spieles konnte sich sehen lassen, lagen wir nach 42 Minuten noch mit 6 Toren zurück, schafften wir es zehn Minuten später uns auf 2 Tore wieder ran zu kämpfen auf ein 21:19 aber wie schon in der ersten Hälfte ließen die Kräfte dann nach so das für uns "nichts" mehr zu holen war. Aber der Knoten ist geplatzt, wir haben endlich wieder über 20 Tore geworfen und so ziemlich alle Spielerinnen konnten sich in der Torschützenliste eintragen.

Fazit: wenn wir entspannt und gelassen in unsere Spiele gehen mit unsererem tollen Teamgeist wo jede für jede kämpft und wir uns alle gegenseitig motivieren und kämpfen ist alles möglich!!!

Nächsten Sonntag versuchen wir an unsere Leistung anzuknüpfen,am Sonntag empfangen wir die Damen vom TSV Friesen Hänigsen um 16.30 Uhr im heimischen Hintzehof. Bis dahin..

Grüßt Die"Dritte"

1.Damen vs Sehnde 32:23

Nach 4wöchige Pause ging es für uns gestern endlich wieder ins Spielgeschehen.

Am gestrigen Sonntag stand unser nächsten Heimspiel an, zu Gast waren die Damen von TVE Sehnde. 

Aufgrund unserer bisher in den ersten Spielen dieser Saison zumeist fehlenden Leichtigkeit und vor allem der recht guten Ergebnisse der Gäste, waren wir gewarnt und sind voll fokussiert ins Spiel gegangen. Dies sollte sich in den ersten Minuten auszahlen, denn wir gingen schnell mit 5:1 in Führung, ehe sich die Sehnderinnen etwas berappeln konnten und uns mit ihrem Angriffsspiel nun deutlich mehr unter Druck zu setzen vermochten.

Das Spiel gestaltete sich dann Mitte der ersten Halbzeit ausgeglichener und unsere Führung schrumpfte um Minute 21 bis auf 1 Tor beim Stande von 10:9 dahin. Allerdings konnten wir noch vor der Pause unsere zwischenzeitliche Hektik und Nervosität wieder ablegen. Wir erspielten uns erneut ein Übergewicht und konnten mit einer 16:13-Führung in die Halbzeitpause gehen.

Weiterlesen...