TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.mD vs Alfeld 30:20

Deutlicher Sieg der mD1 trotz anfänglicher Probleme - 18.02.2018

Nachdem die 1. männliche D-Jugend zuletzt gegen Anderten in die ungewohnte Leibnizschule ausweichen musste, ging es heute wieder im Hintzehof zur Sache. Zu Gast war mit dem SV Alfeld der Vorletzte. Mit Dominik Klein, Niklas und Simon hatte gleich drei Spieler die Grippewelle erwischt und auch Fabi fiel weiterhin aufgrund seines gebrochenen Fingers aus. Daher war klar, dass es heute nicht ganz so einfach werden würde.

Alfeld hielt von Anfang an gut mit, wobei sich die Alfelder vor allem auf ihren Halbrechten und den stämmigen Kreisläufer verlassen konnten. Immer wenn der TuS sich mal auf zwei, drei Tore absetzen konnte, bestraften die Gäste jede Nachlässigkeit und glichen sofort wieder aus. In der 17. Minute sah es dann wieder so aus als ob Bothfeld jetzt endgültig ins Spiel gefunden hätte, als der TuS aus einer 9:8-Führung ein 11:8 gemacht hatte. Doch zwei selten unnötige Fehlpässe und ein Prellfehler ließen Alfeld schnell wieder ausgleichen. Mit 12:12 ging es in die Pause.

Weiterlesen...

1.mD vs Weserbergland 17:17

mD1 punktet beim Tabellenführer - 10.02.2018

Am Samstag war die 1. männliche D-Jugend des TuS Bothfeld in Hameln gefordert. Dort ging es gegen Tabellenführer JSG Weserbergland, der bis zu diesem Spiel nur drei Verlustpunkte auf dem Konto hatte, zwei davon hatten sie sich beim Hinspiel in Bothfeld eingefangen. Die Bothfelder hatten sich nach zuletzt durchwachsenen Spielen in Hildesheim und gegen Anderten mit zwei Niederlagen aus dem Rennen um Platz eins verabschiedet. Dabei war vor allem Spielmacher Fabi schmerzlich vermisst worden, der durch einen gebrochenen Finger an der Wurfhand auch in Hameln ausfiel. Dazu mussten die Bothfelder auf Torhüter Jakob verzichten und am Morgen meldete sich mit Dominik Klein dann noch ein weiterer Spieler krank. Keine guten Voraussetzungen gegen den Tabellenführer.

Doch im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen waren die Bothfelder von Beginn an wach. Ehe sich Weserbergland versah, waren die Bothfelder mit 3:1 in Führung gegangen. Auch danach blieb der TuS gut im Spiel. Vor allem die Abwehr, mit einem gut aufgelegten Nick dahinter, stand sehr gut, sodass sich die Gastgeber jedes Tor hart erarbeiten mussten. Nur im Abschluss waren die Bothfelder noch nicht konsequent genug, sodass die JSG kurz vor der Pause zum 7:7 ausgleichen konnte. Per Gegenstoß sorgte Julius dann aber noch dafür, dass die Bothfelder trotzdem mit einer 8:7-Führung in die Pause gehen konnten.

Weiterlesen...

1.mD vs Anderten 19:23

Anderten schlägt mD1 mit ihren eigenen Mitteln - 28.01.2018

In der ungewohnten Halle der Leibnizschule empfing die 1. männliche D-Jugend am Sonntag den TSV Anderten. Beide Teams halten sich seit Saisonbeginn konstant unter den Top vier der Regionsoberliga und schon das Hinspiel lief denkbar knapp. Am Ende gewann Anderten mit 22:19. Beim TSV ragt ein Spieler besonders hervor. Fabrice spielt bereits hauptsächlich in der C-Jugend-Oberliga-Mannschaft der Anderter und ragt in der D-Jugend mit einem Schnitt von über 10 Toren pro Spiel deutlich raus. Genau das sollte heute aber anders sein.

Von Beginn an waren die Anderter das wachere Team. Bothfeld fehlte ohne den verletzten Fabi, der mit seinem gebrochenen Finger nur von der Bank aus anfeuern konnte, jegliche Struktur und Tiefe im Angriff. Dazu bewegten sich die Bothfelder die gerade nicht den Ball hatten viel zu wenig um gegen die gute Anderter Deckung zum Tor zu kommen. War Anderten wiederum im Angriff fehlte es der Bothfelder Deckung an allem was sie die letzten Wochen ausgezeichnet hatte. Es wurde zu wenig miteinander gesprochen, zu wenig einander geholfen und oft kamen die Jungs auch einfach einen Schritt zu spät. Besonders der körperlich überlegende Rückraum rechte der Anderter, der sonst eigentlich das Tor des TSV hütet, bereitete dem TuS einige Probleme. Nach der ersten Auszeit der Bothfelder stand die Deckung immerhin deutlich besser. Vorne gelang jedoch weiterhin nur sehr wenig. Zur Pause hatten sich die Gäste vollkommen verdient auf 6:10 abgesetzt und nur eine starke Leistung von Jakob im Tor verhinderte schlimmeres.

Weiterlesen...

1.mD vs Hildesheim 15:19

mD1 scheitert in Hildesheim an der eigenen Chancenverwertung - 21.01.2018

Am Sonntag war der TuS bei der Eintracht in Hildesheim zu Gast. Als Dritter waren die Bothfelder gegen den Gastgeber, der auf Platz 5 stand, favorisiert. Mit Fabi mussten die jungen Bothfelder jedoch auf einen ihrer besten Spieler verzichten.

Von Anfang an lief es diesmal nicht rund. Während die Anfangsphase normalerweise eine der großen Stärken der Jungs ist, dauerte es diesmal bis zur fünften Minute ehe Julius per Siebenmeter das erste Bothfelder Tor erzielen konnte. Auch danach taten sich die Bothfelder schwer. Kamen kaum durch die Abwehr durch und wenn doch scheiterten sie am Torhüter oder wurden regelwidrig durch halten von hinten gestoppt. Statt des fälligen Siebenmeter plus 2 Minuten, gab es dann immer nur einen Freiwurf. Aber soviel sei vorweggenommen, nachdem die Schiedsrichterin in der Pause gestand nicht so oft D-Jugend zu pfeifen und sich deswegen nicht ganz sicher gewesen war was sie da so pfeifen sollte, wurde das im zweiten Durchgang deutlich besser. Solche Fouls wurden dann auf beiden Seiten regelgerecht geahndet und wir konnten mit die beste Schiedsrichter-Leistung der Saison sehen. Das muss auch mal gewürdigt werden!

Weiterlesen...

1.mD vs Nordstars 23:13

mD1 ohne Probleme gegen die Nordstars – 13.01.2018

Nach der erfolgreichen Mini-EM stand für die 1. männliche D-Jugend des TuS Bothfeld am Samstag wieder der Ligaalltag auf dem Programm. Zu Gast waren die HSV Nordstars, die erst zu den Herbstferien mit der HSG Schaumburg Nord die Liga getauscht hatten. Eine auf dem ersten Blick komische und ungewöhnliche Entscheidung der HR Hannover und WSL, jedoch eine sehr sinnvolle, waren die Nordstars in der Regionsliga doch eindeutig unterfordert und die Schaumburger in der Regionsoberliga eindeutig überfordert. Das belegten die Nordstars auch mit ihrer bisherigen Leistung, hatten sie doch vor dem Spiel bereits 6:4 Punkte. Dementsprechend waren die Bothfelder vorgewarnt, mussten neben Philipp aber auch auf die erkrankten Simon und Niklas verzichten.

Weiterlesen...

Mini-WM 2018 Vorbericht

„Schweden“ fährt zur Europameisterschaft

Das lange Warten hat ein Ende. Morgen und übermorgen (6. & 7. Januar) findet endlich wieder die Handball Mini-EM des TSV Anderten statt. Auch in diesem Jahr ist die männliche D-Jugend des TuS Bothfeld wieder mit dabei und wird als Schweden in Gruppe A auflaufen. Gespielt wird nach dem Originalspielplan der Handball Europameisterschaft der Männer, die dieses Jahr in Kroatien stattfindet. Ein tolles Erlebnis für die D-Jugend-Handballer, die sich am Sonntag auf eine beindruckende Kulisse in der vollen Halle am Anderter Eisteichweg freuen können. Doch nicht nur das Drumherum ist beeindruckend, auch sportlich wird es ordentlich zur Sache gehen. Nicht umsonst wird das Turnier auch als inoffizielle deutsche D-Jugend-Meisterschaft bezeichnet, treten doch Mannschaften aus ganz Deutschland an, die häufig zu den führenden Nachwuchsschmieden ihrer Region gehören. So finden sich unter anderem zwei Teams aus der Hauptstadt und der Bundesliganachwuchs des TBV Lemgo, des HC Erlangen und der TSG Ludwigshafen-Friesenheim im Teilnehmerfeld wieder.

Weiterlesen...

1.mD vs Süntel 26:18

mD1 tut sich schwer gegen das Schlusslicht - 17.12.1017

Nach der starken Leistung und dem daraus resultierenden Sieg der 1. männlichen D-Jugend gegen Tabellenführer GIW Meerhandball in der letzten Woche, mussten die Jungs am Sonntag zum Tabellenletzten der HSG Deister Süntel nach Bad Münder. Das Spiel war verlegt worden, da die HSG in der Hinrunde mit einigen Verletzungen zu kämpfen hatte. Das war auch der Grund, warum Deister Süntel bereits 4 Stunden zuvor gegen Anderten gespielt hatte.

Bothfeld ging natürlich als klarer Favorit in das Spiel und zeigte zunächst auch warum. Mit viel Tempo und sicheren Pässen, stand es nach 4 Minuten bereits 4:0 für die Gäste. Wer dachte jetzt würde es von alleine gehen, sah sich getäuscht. In der Folge scheiterten die jungen Bothfelder immer öfter am gegnerischen Torhüter, der mit sehr minimalistischen Bewegungen, maximalen Erfolg hatte. Beim 6:4 (8.) waren die Gastgeber wieder im Spiel und auch wenn Bothfeld sich wieder auf 8:4 und 12:8 absetzen konnte, lief es nicht wirklich rund. Kurz vor der Pause erzielte die HSG noch das 12:10 und so ging es nur mit einer 2-Tore-Führung in die Pause.

Weiterlesen...