TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

2.mC vs Laatzen 20:20

Punkteteilung gegen Laatzen

Bothfeld entzaubert den souveränen Tabellenführer und bleibt auch im fünften Spiel der Saison ungeschlagen.

Beide Mannschaften waren schon vor dieser Begegnung für die nächste Runde Qualifiziert. Trotzdem ging keine der beiden Seiten dieses Spiel gelassen an, denn es war der erste wirkliche Härtetest für die kommenden Spiele in der Meisterrunde und die Bothfelder konnten mit einem Sieg sogar noch als Tabellenführer in die nächste Runde einziehen.

Den besseren Start erwischten jedoch die Gäste und so musste beim Stand von 1:3 schon nach knapp 6 Minuten gewechselt werden. Levin, der heute ein sehr starkes Spiel machte, kam neue in die Mitte und sofort war Schwung und Druck im Angriffsspiel des Gastgebers, so dass der Gästetrainer beim Stand von 6:5 für Bothfeld, die erste Auszeit nahm. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich die Partie zu einem heißen Kampf auf beiden Seiten. Die Schiedsrichterinnen Pfiffen beim Stand von 9:9 zur Pause und auch in der zweiten Hälfte konnte sich keine Mannschaft mehr als ein oder zwei Tore absetzen.

Selbst in Unterzahl wurden weiter Tore geworfen und erst knapp 6 Minuten vor Schluss schien das Spiel zu Gunsten der Gäste entschieden zu werden. Zwei schlampige Angriffe und die letzte Konsequenz fehlte in der Abwehr der Bothfelder Jungs, so dass es auf einmal 18:15 für Laatzen stand. Doch jetzt kam die Moral der Mannschaft zu tragen, die sie nicht zum ersten mal in dieser Saison zeigten. Sie gewannen die Bälle wieder in der Defensive und Jakob vernagelte das Tor. Vorne wurde die Angriffe konsequent und zielstrebig ausgespielt und die klaren Torchancen eiskalt genutzt. Als der Ball beim Stand von 20:20 und 25 Sekunden vor Ende der Spielzeit in der Abwehr gewonnen werden konnte, war leider zu viel Hektik in der folgenden Aktion. Statt eines langsamen Spielaufbaus wurde der Ball mit einem versuchten langen Pass weggeworfen und so kam es zu einem letzten Angriff der Gäste, der zum Glück nichts zählbares mehr einbrachte.

Trotzdem fühlt sich das Unentschieden nach einem Punktgewinn an, auch wenn mit etwas mehr Glück, nach der starken Aufholjagd in den letzten Minuten, sogar mehr drin gewesen wäre.

 

Ich bin sehr stolz auf die Jungs, die heute einen riesigen Fight gegen einen sehr starken Gegner auf die Platte gebracht haben. Diese Mannschaft funktioniert und daher gibt es kein besonderes Lob für irgendeinen Spieler sonder für die Gesamtleistung des Teams.

Jedoch ein Dank an Niilo, der aus der D1 gestern einige Minuten C-Jugend Luft schnuppern durfte und dabei seine Sache offensiv und defensiv stark machte und sich auch in die Torschützenliste eintragen konnte.