TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.mC Relegation zur Oberliga

Bothfelder Jungs verkaufen sich teuer - 27.05.2018

Dadurch dass die 1. männliche C-Jugend bereits in der 1. Runde der Relegation ihr Ziel Aufstieg in die Landesliga erreichen konnte, durften die jungen Bothfelder am vergangenen Wochenende an der Relegation zur Oberliga in Braunschweig teilnehmen. Die Zielsetzung in der gut besetzten 5er-Gruppe war klar: In jedem Spiel alles geben und den Favoriten das Leben schwer machen. Und das sollte auch gelingen.

Bereits im ersten Spiel gegen den Top-Favoriten und späteren Turniersieger TSV Anderten starteten die Bothfelder furios. Eine 3:0-Führung zwang den TSV schnell zur ersten Auszeit und auch danach taten sich die Anderter gegen die starke 3:2:1-Abwehr des TuS äußerst schwer. Bis zum 5:2 behielt Bothfeld diese Führung, erst kurz vor der Pause konnte Anderten ausgleichen. Auch im zweiten Durchgang bissen sich die Anderter an der Abwehr häufig die Zähne aus. Bothfeld fehlte nun jedoch die Durchschlagskraft im Angriff und auch der Keeper der Gegner trug seinen Teil dazu bei, dass dem TuS in den zweiten 12 Minuten nur noch 2 Tore gelangen. Das 7:13 fiel am Ende durch einige Gegenstöße in der Schlussphase dann doch unangemessen hoch aus.

Im zweiten Spiel gegen Gastgeber MTV Braunschweig, die am Ende durch Platz 2 ebenfalls in die Oberliga aufstiegen, schlugen sich die Bothfelder ähnlich gut. Beim 3:7 sah es zwar danach aus, dass es eine Klatsche geben könnte, doch die Jungs steckten nicht auf. Die 3:3-Deckung hatte sich nun gefunden und die Favoriten mussten sich jedes Tor hart erarbeiten, während die Bothfelder einige schöne Tore herausspielten. So hielt sich die Niederlage mit 12:17 in Grenzen.

Ärgerlich wurde es dann im dritten Spiel gegen die SG Misburg, ein Gegner auf Augenhöhe, der mit der gleichen Zielsetzung wie der TuS in das Turnier gegangen war. Von Anfang bis Ende blieb das Spiel ausgeglichen mit ständigen Führungswechseln. Am Ende machte nur die im zweiten Durchgang bessere Torhüterleistung der Misburger den Unterschied aus, sodass diese sich knapp mit 17:16 durchsetzen konnten. Wir freuen uns in jedem Fall schon auf die beiden Duelle in der kommenden Landesliga-Saison gegen unsere Nachbarn. Das wird bestimmt wieder spannend.

Weniger spannend wurde es dann im letzten Spiel gegen TuSpo Weende. Die Bothfelder hätten mit einem 3-Tore-Sieg theoretisch noch dritter werden und damit in die zweite Runde einziehen können. Doch Weende wurde der Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Bei Bothfeld bekamen alle nochmal ihre Einsatzzeiten und spielten nochmal in verschiedenen Formationen zusammen. Trotzdem blieben die Bothfelder bis 3 Minuten vor Schluss auf Schlagdistanz (16:19). Dass der TuS bis zum Ende durch leichte Fehler und schwaches Abwehrverhalten noch 5 Tore kassierte ohne eins zu werfen, schieben wir mal auf die fehlende Kraft am Ende eines langen Relegationstages.

Ansonsten spielten die Bothfelder ein super Turnier, konnten gegen alle Gegner beweisen, dass sie zurecht bereits in der 1. Runde in die Landesliga marschiert sind und sich in der kommenden Landesliga-Saison keineswegs verstecken müssen. Jetzt warten wir mit Spannung auf die Staffeleinteilung und freuen uns auf die neue Saison!

Für Bothfeld spielten: Kevin, Jakob und Nikolas  im Tor; Yannic (6/3), Maximilian P., Piet (2), Fabian S. (3), Lukas, Fabian K. (8/1), Finn (10), Till (5), Dominik, Jonah (9/1), Jonas (2) und Arthur (7/2)