TuS Aktuell:

Sportabzeichen-Abnahmen beim TuS auch in den Sommerferien am 13.+20.+27. Juli und am 3.August jeweils freitags von 17 bis 19 Uhr.

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.mC Relegation zur Landesliga

mC1 zieht in Landesliga ein - 04.05.2018

Die 1. männliche C-Jugend empfing am Freitag die HSG Lüdge-Bad Pyrmont zum letzten Relegationsspiel. Mit einem Sieg wäre der Aufstieg in die Landesliga so gut wie sicher.

Das bedeutete natürlich einen gewissen Druck den man den Bothfelder Jungs in den ersten Minuten auch ansehen konnte. Gegen den Gruppenletzten, der bei zwei Niederlagen bereits eine Tordifferenz von -51 aufgebaut hatte, lief es zunächst gar nicht gut. In der 9. Minute stand es noch 4:4, erst danach spielten die Bothfelder ihre technische und körperliche Überlegenheit aus. Drei Minuten später stand es bereits 9:4, zur Pause dann 18:8.


Auch im zweiten Durchgang lief der Start noch etwas holprig. Als in der 30. dann aber das erste Tor fiel, waren die Bothfelder wieder im Spiel. Jetzt bekamen auch die, die in der Relegation noch nicht so viel gespielt hatten viele Spielanteile und die Anderen durften sich auch mal auf ungewohnten Positionen ausprobieren. Am deutlichen 32:11-Sieg, bei dem sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, änderte das nichts. Dieser hätte auch noch deutlicher ausfallen können, aber die Schiedsrichter drückten bei den langen Angriffen der Gäste ein Auge zu und warteten lange bis der Arm zum passiven Spiel gehoben wurde.

Den ganz kleinen theoretischen Restzweifel am Aufstieg den es dadurch gab, dass Fuhlen erst zwei Spiele gespielt hatte, beseitigte Burgdorf 2 dann am Samstag mit einem deutlichen Sieg gegen ebendiese.

Damit spielt der TuS in der Saison 2017/18 nun mindestens in der Landesliga und hat sich durch die Qualifikation in der 1. Runde gleichzeitig ein Startrecht für die Oberliga Relegation gesichert. Das werden die Bothfelder wahrnehmen und die weiteren Relegationsturniere als Testgelegenheit nutzen.

Für Bothfeld spielten: Jakob im Tor, Yannic (4 Tore), Arthur (5), Jonah (2), Fabian S. (3), Lukas (1), Fabian K. (1), Finn (4), Till (1), Julius (2), Piet (1), Dominik Klein (5), Maximilian P. (2) und Philipp (1)