TuS Aktuell:

Sportabzeichen-Abnahmen beim TuS auch in den Sommerferien am 13.+20.+27. Juli und am 3.August jeweils freitags von 17 bis 19 Uhr.

TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.mC vs Burgdorf II 29:43

mC1 muss Aufstieg vertagen - 28.04.2018

Am Samstag hatte die 1. männliche C-Jugend die Chance vorzeitig in die Landesliga einzuziehen. Dabei ging es zur TSV Burgdorf 2, die genau wie die Bothfelder mit 4:0 Punkten an der Spitze der Gruppe standen und ebenfalls den Einzug in die Landesliga vorzeitig klar machen konnte. Gespielt wurde in der Grünewaldstraße in Burgdorf, was für die Bothfelder Jungs eine Neuheit mit sich brachte: Haftmittel.

Dass die Bothfelder das nicht gewohnt sind, fiel von Anfang an auf. So machten sie ungewöhnlich viele Prell- und Passfehler, was die Burgdorfer eiskalt bestraften. Vor allem die offensive Manndeckung der Gastgeber, bei denen wieder einige Spieler aus der ersten Mannschaft mitspielten, ließ den Bothfeldern keine Zeit sich an den ungewohnten Kleber am Ball zu gewöhnen. Die leichten Fehler ermöglichten der TSV so immer wieder einfache Tore durch Gegenstöße. Dadurch zogen die Gastgeber Tor um Tor davon. Erst als die TSV die beiden großen Halbspieler kurz vor der Pause auswechselte und sich der TuS langsam besser zurechtfand, kamen sie von einem 9:17-Rückstand bis zur Pause wieder auf 14:18 ran.

Im zweiten Durchgang blieben die Bothfelder bemüht, die Anzahl der Pässe, die zu kurz kamen oder beim Gegner landeten und der Prellfehler blieb aber zu hoch um die Burgdorfer nochmal in Schwierigkeiten zu bringen. Dazu kam noch etwas Wurfpech. Die Gastgeber spielten wieder mit ihren Leistungsträgern und zogen erneut davon. In der Schlussphase stellten die Bothfelder dann ebenfalls auf offensive Manndeckung um, was eine „Run & Gun“-Schlussphase mit vielen Toren auf beiden Seiten zufolge hatte. Die Partie endete mit 29:43.

Glückwunsch an Burgdorf zum Einzug in die Landesliga! Die Bothfelder müssen sich aber nicht schämen. Das war heute einfach nicht ihr bester Tag und die Patte war sicherlich auch nicht hilfreich. Einige gute Spielzüge, sowie ein gutes Abwehrverhalten, wenn es doch mal in den Positionsangriff ging, zeigten, dass sie es eigentlich besser können. Jetzt heißt es Mund abputzen und weiter machen, denn der TuS hat es immer noch selber in der Hand und bereits am Freitag um 17:30 Uhr erneut die Chance den Sack zuzumachen. Dann ist die HSG Lüdge-Bad Pyrmont zu Gast in der BSH. Die HSG hat bisher 0:4 Punkte und eine Tordifferenz von -51.

Für Bothfeld spielten: Kevin (1/4 7m), Jakob und Nikolas im Tor; Finn (2 Tore), Fabian K. (10), Maximilian P. (2), Julius, Jonah (3), Dominik Klein, Fabian S. (4), Jonas (1), Till (1), Arthur (2) und Piet (4)