TuS Bothfeld 04 e.V.

Der große Sportverein in Hannover

1.mC vs Nienburg 30:26

Großer Schritt Richtung Landesliga - 22.04.18

Am Sonntag war die 1. männliche C-Jugend in ihrem zweiten Relegationsspiel bei der HSG Nienburg gefordert. Die HSG ist das einzige Team der Gruppe welches bereits im letzten Jahr in der Landesliga gespielt hat und kann neben der TSV Burgdorf 2 als größter Konkurrent um die beiden direkten Aufstiegsplätze gesehen werden. Nach dem Auftaktsieg gegen Fuhlen hatten die jungen Bothfelder heute daher die Möglichkeit schon einen großen Schritt in Richtung Landesliga zu machen.

Doch zunächst taten sich die Bothfelder schwer und begannen mit einigen unglücklichen Situationen. Nach der kurzen Eingewöhnungsphase gelang mit nun deutlich mehr Tempo im Spiel nach vorne ein Lauf von 1:2 auf 5:2. Doch die Nienburger erwiesen sich weiter als der erwartet unangenehme Gegner und blieb den Gästen auf den Versen, die ihrerseits immer noch Probleme hatten das Spiel an sich zu reißen. Als Till sechs Minuten vor der Pause den Vorsprung endlich wieder auf drei Tore (13:10) stellen konnte, sah es so aus als ob die Bothfelder jetzt endgültig im Spiel angekommen wären. Es folgte jedoch erneut eine Serie von leichten Fehlern, die die HSG eiskalt bestrafte und den TuS mit einem 14:15-Rückstand in die Pause schickte.

Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung und die Jungs setzten zu Beginn des zweiten Durchgangs alles um was sie sich in der Pause vorgenommen hatten. Mit gutem Abwehrverhalten und viel Tempo nach vorne gelang durch Jonah, dreimal Maxi und Finn ein perferkter Start in die zweite Halbzeit. Bevor Nienburg geistig zurück auf dem Spielfeld war, stand es 19:15 für die Gäste. Nienburg blieb bemüht, scheiterte jedoch oft an dem kurz vor der Pause eingewechseltem Jakob im Tor, der eine ganz starke Partie zeigte. Dazu drehte vor allem Fabian Schittek im Angriff immer mehr auf. Mit seinem Tor zum 28:22 (45.) war das Spiel entschieden. Die Bothfelder leisteten sich nun leider nochmal ein paar einfache Ballverluste, sodass die Führung nochmal ein wenig schmolz. An einem verdienten 30:26-Erfolg änderte das aber nichts.

Am kommenden Samstag geht es jetzt zur TSV Burgdorf 2, die genau wie der TuS 4:0 Punkte haben. Bei einem Sieg wären auch alle theoretischen Zweifel an der Landesliga ausgeräumt. Bei einer Niederlage hat man es eine Woche später gegen Bad Pyrmont immer noch selber in der Hand. Eine bessere Ausgangslage können sich die Bothfelder nicht wünschen.

Für Bothfeld spielten: Kevin und Jakob im Tor; Yannic (4), Arthur (4/2), Jonah (1), Fabian S. (7), Lukas, Fabian K. (1), Finn (4), Till (2), Julius (2), Dominik Klein, Maximilian P. (5) und Jonas